Politische Bildung als Erziehungsziel

Zielsetzung ist, die Schüler auf der Grundlage des Menschenbildes der Demokratie zu eigenverantwortlichem Handeln, Urteilsfähigkeit und zur Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu erziehen.

Noch mehr als in anderen Fächern lernt man in Sozialkunde wirklich für das Leben. Einerseits ist das fachliche Wissen, wie und was gewählt wird, wie wir unsere Demokratie sichern und verteidigen können, aber auch wie internationale Konflikte gelöst werden können, Allgemeinwissen, das jedem und jeder weiterhilft.

Andererseits geht es vor allem um den Erwerb von Kompetenzen: Politische Äußerungen oder Projekte kritisch zu hinterfragen, aktuelle Politik zu diskutieren und nachzuvollziehen, spielerisch selbst zum Akteur zu werden soll die Schüler auf ihrem Weg zu toleranten, kritischen Menschen unterstützen.