Unsere Schule - sozial engagiert

Soziales Engagement hat eine nicht zu unterschätzende Bedeutung in der heutigen Gesellschaft. Wer soziale Verantwortung übernimmt und ehrenamtlich tätig wird, gewinnt nicht nur an wichtigen Erfahrungen und unterstützt Menschen sondern bekennt sich damit klar zu unseren sozialen und demokratischen Werten, unter denen die Menschenwürde an erster Stelle steht.

 Gemäß des Schulmottos „Verschieden sind wir stark“ und als Schule der Vielfalt wird am WSG deshalb vielfältiges Lernen durch soziales Engagement gefördert: 

- Projekttage am Ende des Schuljahres mit einzelnen Gruppen, die sich in unterschiedlichen Einrichtungen für zwei Tage engagieren (z. B. .Flüchtlingsheim, Tierheim, Kleidersammlung uvm.) (--> weiterlesen);

- P-Seminar Soziales Engagement (--> weiterlesen);

- Projekte und Aktionen, die von Schülern und Schülerinnen selbst organisiert werden (z. B. Weihnachten im Schuhkarton);

- Projekte im Rahmen des Fachunterrichts;

- Nachhilfe von Schülern für Schüler;

- Auszeichnung besonders engagierter Schüler und Schülerinnen (auch außerhalb des Schullebens) im Rahmen der Jahresabschlussfeier am Ende des Schuljahres; uvm.

Alle Schüler und Schülerinnen, die Interesse haben sich sozial zu engagieren oder bereits ehrenamtlich aktiv sind und sich mit einbringen möchten, können sich jederzeit bei Frau Gsänger und Frau Sütsch (Schulleitung) melden.

Sozialkunde: P-Seminar „Soziales Engagement“

Das WSG bietet im Leitfach Sozialkunde zum zweiten Mal ein P-Seminar „Soziales Engagement“ an. Im Rahmen des P-Seminars bekommen die Schüler und Schülerinnen bei der alljährlichen „Freiwilligenmesse München“ einen ersten Einblick in die Bandbreite ehrenamtlicher Tätigkeiten. Nach einer Bedarfsanalyse und mithilfe von verschiedenen Plattformen sozialer Projekte beginnt die Kontaktaufnahme und in der Folge das mögliche wöchentliche Engagement.

Die Schülerinnen und Schüler des laufenden Kurses helfen beispielsweise bei Lebensmittelausgabestationen für Menschen in Armut, begegnen Senioren und Seniorinnen in Altenheimen oder helfen beim Einkauf, unterstützen junge Flüchtlinge beim Deutschlernen, helfen beim Sortieren in Kleiderkammern uvm. Einige dieser ehrenamtlichen Tätigkeiten werden sogar von manchen Schülern und Schülerinnen auch nach Beendigung des Seminars weitergeführt bzw. von neuen Schülern und Schülerinnen übernommen. In einigen Fällen schließen sich auch Schülerinnen und Schüler an, die nicht im P-Seminar sind aber trotzdem aktiv werden wollen!

„Man kann immer viele neue Erfahrungen sammeln, interessante und manchmal vielleicht auch ungewöhnliche Menschen treffen, und in den allermeisten Fällen wird die aufgewendete Zeit mit Dankbarkeit und dem guten Gefühl, etwas Sinnvolles getan zu haben, honoriert. Wir können jeden nur dazu ermutigen aktiv zu werden!“ (Schülerin des P-Seminars 2015/17)

 

 

Servicetelefon

Das Referat für Bildung und Sport hat ein Auskunfts- und Beratungsservice für alle Fragen rund um die Themen Bildung und Sport eingerichtet. 

Tel. 233-96779

Weitere Informationen finden Sie hier