Unwiderstehliches Italien

Austausch mit Padua führt Schülerinnen & Schüler bis nach Venedig 

Von Anette Gilbers

[15.10.13] Niemand wird behaupten, wir seien ohne schöne Erinnerungen im Gepäck von dieser tollen Reise zurückgekehrt – alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten davon so viele, dass ein Koffer made in Italy dafür kaum ausreichte. Ob zu Lande oder zu Wasser - meistens jedoch zu Fuß - entdeckten wir nicht nur die Stadt des Heiligen Antonius, sondern pilgerten auch nach Venedig, Verona, Vicenza und erholten uns am Gardasee.

Die Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern nach den häufigst gehörten oder verwendeten Wörtern in dieser Zeit spiegeln sicher die verspürte Begeisterung (Che bello!, Stupendo!, Fantastico!), die gelegentliche Anstrengung (Dai, andiamo!, Sei stanco?, Forza!, Occhio!) oder Hilflosigkeit (Boh?!) wider.

Bei welchen Gelegenheiten sie allerdings Wörter wie Madonna!, Porca miseria! Che schifo! Oder sogar le chiappe (Pobacken) aufgeschnappt haben, entzieht sich allerdings absolut Kenntnis der Lehrkräfte.  

Schüleraustausch