Abschlussbericht über das P-Seminar „Aktionstage Ashaninka“

Als Teil unseres P-Seminars organisierten wir das Projekt „Auf den Spuren nach den Schätzen im Regenwald“ für die Projekttage und führten einige Aktivitäten zusammen mit den 5. Klasse durch. Am Montag, dem 22.07, spielten wir von circa 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr Spiele mit den Kindern, um sie besser kennenzulernen. Außerdem sollte sich die Projektgruppe Fragen überlegen, die später an die Indigenen Caleb und Elmerson gestellt werden sollten.

Die zwei trafen dann um 9.00 Uhr ein und beantworteten vielen Fragen der Kinder, welche von Johanna übersetzt wurden, sehr ausführlich. Um circa 11.00 Uhr beendeten wir den ersten Teil mit einer Grußkarte und einigen Fotos, welche die beiden zurück in ihre Heimat mitnehmen werden. Dies sollte ein kleines Andenken von Seiten des P-Seminars und den Schüler/innen des Projekts sein, um an die schöne Zusammenarbeit zu erinnern.

Nachdem die Ashaninka uns verließen, wurden die Schüler/innen in zwei Gruppen aufgeteilt. Zuerst spielte eine Gruppe Spiele und die andere bastelte Plakate, welche über das Leben der Einheimischen aus dem peruanischen Regenwald berichteten. Anschließend tauschten wir, sodass jeder alle Aktivitäten machen konnte.

Somit war der erste Projekttag erfolgreich beendet.

Am zweiten Projekttag wurden die Schüler/innen wieder in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe bastelte traditionellen Schmuck und Accessoires, die von den Indigenen getragen werden. Hierfür wurde uns vom Nord-Süd Forum sehr viel Material zur Verfügung gestellt, weshalb wir nochmal ein großes Dankeschön aussprechen wollen.

Beispielsweise bekamen wir Samen, welche als Perlen für Armbänder dienen, Holzplättchen, Bambus Röhrchen und sehr vieles mehr geliehen, um den Schmuck nachbasteln zu können. Es entstanden sehr schöne Stücke, worüber die Projektteilnehmer/innen begeistert waren.

Die andere Gruppe kochte ein traditionelles peruanisches Gericht mit Reis und Gemüse, was allen sehr schmeckte. Als Nachspeise gab es dann gebratene Bananen. Die Gruppen wurden erneut getauscht, um den Kindern wieder alle Aktivitäten zu ermöglichen.

Zum Abschluss des Tages und somit auch der Projekte, machten wir eine kleine Feedbackrunde und fragten die Schülerinnen und Schüler, wie ihnen die Projekttage gefallen haben. Hierbei bekamen wir insgesamt eine sehr positive Rückmeldung, was uns natürlich alle erfreut hat.

Am Sommerfest wurden schließlich unsere Plakate aufgehängt und unser P-Seminar, sowie die zugehörigen Vorbereitungen in Schlehdorf, vorgestellt.

Wir bedanken uns bei Frau Frase, dem Nord Süd Forum und den Ashaninka Caleb und Elmerson für die schönen Projekttage und freuen uns, das P-Seminar in Q12/1 weiterzuführen.

Sofia Stiller, Q11

 

 

Mensa-Speiseplan

Kontakt

 

Städtisches Werner-von-Siemens-Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)

 Sprachliches Gymnasium (SG)

 Sprachenfolge

 

Quiddestraße 4

81735 München

Quiddestraße [U5]

Tel.: 089 233 35000

Fax.: 089 233 35007

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Servicetelefon

Das Referat für Bildung und Sport hat ein Auskunfts- und Beratungsservice für alle Fragen rund um die Themen Bildung und Sport eingerichtet. 

Tel. 233-96779

Weitere Informationen finden Sie hier

Anmeldung