Erasmus+ 18/19

Mit Erasmus+ in Campobasso/Italien: Venimus, vidimus, gavisi sumus!


Im Rahmen des Erasmus+ Projektes reisten wir, fünf Schüler des Werner-von-Siemens-
Gymnasiums zusammen mit Herrn Aderbauer und Frau Luthardt, vom 2.12. - 9.12.2018
nach Campobasso, einem kleinen Dorf im Süden Italiens. Ebenfalls nahmen an diesem
Projekt Schüler aus Italien, Griechenland, Portugal und der Türkei teil.


Nachdem wir am Sonntag früh morgens aufgestanden waren, ging es ab mit dem Flieger
nach Rom und von dort aus mit dem Bus weiter nach Campobasso, wo uns unsere
Gastschüler freundlich empfingen. Schon kurz nachdem wir angekommen waren, zeigten
diese uns das Stadtzentrum, wo noch am selben Abend eine Parade mit verkleideten
Menschen, die Misteri procession, stattfand.

 


Gleich am nächsten Morgen besuchten wir die italienische Partnerschule, in der wir alle
Teilnehmer des Projektes kennenlernen durften und zusammen Spiele spielten.
Nachmittags wurden wir vom Stadtrat eingeladen, der uns erzählt hat, welche Hilfen die
Stadt Campobasso für Flüchtlinge leistet. Zum Abschluss des Tages gingen alle Schüler
gemeinsam zum Bowling spielen und – was in Italien auf keinen Fall fehlen darf – zum
Pizza essen.


Am Dienstag präsentierten die Schüler der verschiedenen Länder ihre Aktivitäten, die sie
im Rahmen des Projektes gemeinsam mit Flüchtlingen durchgeführt hatten - von Kochen
über Basketball spielen bis hin zu einem Theaterstück war alles dabei. Später machten wir
noch einen kleinen Abstecher in ein kleines Museum mit einer Ausstellung über den Maler
Amedeo Trivisonno, der in Campobasso geboren wurde.


Früh am Morgen des nächsten Tages fuhren wir mit dem Bus nach Pompeji, einer der
berühmtesten Städte Italiens, wo wir eine Führung durch die Ruinen der Stadt bekamen
und uns einiges über Pompeji erzählt wurde. Etwas später ging es dann noch weiter nach
Salerno, einer kleinen Stadt am Meer, die wir in kleinen Gruppen erkunden durften. Dort
stießen wir unter anderen auf einen Park, der Lichtinstallationen mit Nachbildungen von
verschiedenen Meerestieren wie Schwertwalen und Delfinen beinhaltete.


Am Donnerstag kamen Flüchtlinge, die in Campobasso aufgenommen worden waren, an
die Schule und erzählten uns mit Unterstützung von selbst gemachten Präsentationen
etwas über ihr Leben, bevor sie nach Italien gekommen waren. Nach dem Mittagessen
wanderten wir zu einem Schloss auf einem Hügel, von wo aus man einen guten Blick auf
ganz Campobasso hatte. Anschließend besuchten wir noch ein weiteres Museum im Ort.
Am Freitag spielten wir in der Schule gemeinsam Spiele und lernten dabei auch ein paar
italienische Vokabeln kennen. Für den Nachmittag stand nichts mehr auf dem Programm,
und so gingen wir und ein paar andere Schüler zum Lasertag, wobei wir alle sehr viel
Spaß hatten. Da die Portugiesen am nächsten Tag wieder nach Hause fliegen mussten,
trafen sich alle Teilnehmer des Projektes zum gemeinsamen Pizza essen in einem
Restaurant als eine Art Abschlussfeier.


Wir allerdings blieben noch einen weiteren Tag, genauso wie die meisten anderen Schüler.
Mit dem Bus fuhren wir am Samstag nach Agnone, einer Stadt im Nordwesten
Campobassos, wo wir eine Käse- und eine Glockenfabrik besuchten. Die meiste Zeit des
Tages hatten wir jedoch zur freien Verfügung und konnten die Stadt eigenständig
besichtigen. Als es dunkel wurde, startete die ‘ndocciata – eine Parade, bei der riesige
Feuerfackeln durch die Straßen getragen wurden. Zum Abschluss des Austausches
gingen wir Schüler erst gemeinsam essen und verbrachten die Zeit danach bis zum frühen
Morgen des nächsten Tages in einer Bar.


Sonntag hieß es dann Abschied nehmen und wir flogen nach einer erfolgreichen Woche
wieder zurück nach Deutschland und nahmen viele neue Erfahrungen mit. Wir freuen uns
schon auf März, wenn das Projekt an unserer Schule stattfindet und wir einen Teil der
Austauschschüler wiedersehen und natürlich auch neue Personen kennenlernen dürfen.

Isabel W., Klasse 9

Mensa-Speiseplan

Kontakt

 

Städtisches Werner-von-Siemens-Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)

 Sprachliches Gymnasium (SG)

 Sprachenfolge

 

Quiddestraße 4

81735 München

Quiddestraße [U5]

Tel.: 089 233 35000

Fax.: 089 233 35007

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Servicetelefon

Das Referat für Bildung und Sport hat ein Auskunfts- und Beratungsservice für alle Fragen rund um die Themen Bildung und Sport eingerichtet. 

Tel. 233-96779

Weitere Informationen finden Sie hier

Anmeldung