Filter
  • Girls' Day 2021

     

    Am 22. April 2021 war es wieder soweit! Am bundesweiten Girls' Day,der dieses Jahr weitgehend digital stattfand, öffneten Unternehmen,Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre „Türen“ für Schülerinnen. Bei uns am WSG konnten sich die Mädchen der 8. Jahrgangsstufe für den Girls' Day bewerben. Das funktionierte ganz einfach online über die offizielle Seite www.girls-day.de.

     

  • Umwelteinstein

    Unsere Schule macht mit! Klick auf den Banner für nähere Informationen

  • „Ich erfinde nicht, ich finde”

    Der Schriftsteller Heiner Feldhoff im Gespräch mit der 10c

     

    Eines Tages im April, als wir zur Abwechslung mal wieder persönlich in der Schule waren, lag ein Band mit Kürzestgeschichten auf unseren Pulten; klein, handlich mit festem Einband: „Becketts Hose”, lautete ihr Titel. Ihr Autor Heiner Feldhoff hatte uns, der 10c jedem ein handsigniertes Exemplar spendiert und sich zusätzlich noch für ein Autorengespräch zur Verfügung gestellt, das coronabedingt allerdings per Telefon und Lautsprecher stattfinden musste.

  • Yummy Muffin-Tag!

    Im Rahmen unseres P-Seminars Umweltethik haben wir am 30.4.2021 für die Oberstufe einen Muffin-Tag organisiert. Vor dem Sekretariat haben wir diese fleißig verkauft. Ursprünglich planten wir im Rahmen der BNE-Wochen vom 3.5. bis zum 7.5. eine Pfandflaschenwoche am WSG mit abschließenden Muffinverkauf durchzuführen und den Erlös an eine Urwaldschule in Ecuador, welche sich für den Schutz des Regenwaldes und der einheimischen Tiere engagiert, zu spenden. 

  • Känguru der Mathematik 2021

    Trotz "viraler" Störfaktoren gab es auch 2021 wieder Knoblerinnen und Knobler, die sich am Werner-von-Siemens Gymnasium den Kopf über die Rätsel des Känguru-Wettbewerbs zerbrochen haben. Alle Teilnehmer*Innnen haben einen kleinen Preis als Belohnung erhalten. Besondern stolz sind diese fünf Schülerinnen und Schüler, die einen Hauptpreis absahnen konnten:

  • Internationale Klasse

     

    Assessment test on June 10, 2021 – register now!

    Aufnahmetest am 10. Juni 2021 – jetzt anmelden!

    gaye.irmakfischer@muenchen.de

     

    What are international classes?

     

    International classes address students with experience of migration / flight who have been in Germany for 1-2 years max. and show motivation and necessary skills for secondary education on the level of a German Gymnasium.

    In an increasingly globalized world, we try to live up to our school motto “Verschieden sind wir stark – Strength through diversity” and make our daily contribution to open up society for our kids so that we all can develop mutual respect and acceptance in a democratic context. This is what Werner-von-Siemens-Gymnasium stands for.

     

    Was sind internationale Klassen?

     

    Internationale Klassen richten sich an Schüler*innen mit Migrations-/Fluchterfahrung, die sich bereits seit 1-2 Jahren in Deutschland aufhalten und über eine gymnasiale Eignung verfügen.

    In einer zunehmend von Globalisierung und Migration geprägten Welt versuchen wir unse-rem Schulmotto „Verschieden sind wir stark“ gerecht zu werden und leisten unseren täglichen Beitrag zur Öffnung der Gesellschaft, damit unsere Kinder gegenseitigen Respekt und gegenseitige Akzeptanz im demokratischen Kontext entwickeln können. Hierfür steht das Städtische Werner-von-Siemens-Gymnasium.

     

     

     

    Several good reasons to join the international class at Werner-von-Siemens-Gymnasium

     

    · Highly motivated and committed teachers

    · Appealing cultural programme

    · Special mentoring programme (teacher-student counselling) to help students adapt to their new environment

    · Peer-mentoring by students from parallel classes to help make new friends

    · Additional German classes and classes in German as a second language

     

    Mehrere gute Gründe, sich für die Internationale Klasse am Städtischen Werner-von-Sie-mens-Gymnasium zu entscheiden

     

    · Hoch motivierte und engagierte Lehrkräfte

    · Ansprechendes kulturelles Programm

    · Besonderes Coaching-Programm durch Lehrkräfte, um den Schüler*innen der i-Klasse die Integration zu erleichtern

    · Tutor*innen-Programm durch Mitschüler*innen aus Parallelklassen, um die Kontakt-aufnahme zu Regelklassen zu fördern

    · Zusätzliche Deutschstunden vor allem auch in Deutsch als Zweit- bzw. Fremdspra-che

     

    Admission

     

    Students who want to join the international class at WSG must register for an assessment test in German as a second language on level B1 of the Common European Framework of Reference for Languages (CEFR).

     

    Zulassung

     

    Interessent*innen, die sich für die i-Klasse bewerben, müssen eine Spracheingangsprüfung in Deutsch auf B1-Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) ablegen.

     

     

     

    Enrolment

    Please make sure that you are prepared to present the following documents for enrolment:

    · Certificate of birth

    · Reports from previous school

    · International vaccination certificate (especially proof of immunization against mea-sles)

    · Letter of recommendation from previous teacher (teacher of German)

    · Certificates of German (if possible)

     

    Procedure:

    1. Call +49 89 233-35000 to make an appointment with our i-classes counsellors

    2. First meeting of student, parents/legal guardians and our counsellor

    3. Central German assessment test

    4. Admission or denial to school

     

    NOTE: Admission only at the beginning of the new school year, in exceptional cases also during the school year.

     

    For further information please contact

     

    Städtisches Werner-von-Siemens-Gymnasium

    Quiddestr. 4

    81735 München

     

    Phone: +49 89 233-35000

    E-Mail: gaye.irmakfischer@muenchen.de
               beate.gsaenger@muenchen.de

     

     

    For more detailed information and alternatives click here:

    Flyer English

     

     

     

    Einschreibung

     

    Folgende Dokumente sind zu Einschreibung erforderlich:

    · Geburtsurkunde

    · Bisherige Zeugnisse

    · Internationaler Impfpass (insbesondere mit Nachweis über die Masernschutzimpfung)

    · Empfehlungsschreiben (z.B. der Deutschlehrkraft)

    · Nachweis über Deutschkenntnisse (Sprachzertifikate)

     

     

    Prozedur

     

    1. Telefonische Kontaktaufnahme unter der Rufnummer +49 89 233-35000 zur Terminvereinbarung

    2. Erstgespräch (Anwesenheit der Eltern/Erziehungsberechtigten und der Schüler*in erforderlich)

    3. Teilnahme an Spracheingangsprüfung in Deutsch

    4. Zusage oder Ansage

     

     

    Im Falle einer Zusage erfolgt der Eintritt zu Beginn des nächsten Schuljahres. In Ausnahmefällen ist der Eintritt auch im laufenden Schuljahr möglich.

     

     

     

     

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Städtische Werner-von-Siemens-Gymnasium.

     

     

    Städtisches Werner-von-Siemens-Gymnasium

    Quiddestr. 4

    81735 München

     

    Phone: +49 89 233-35000

    E-Mail: gaye.irmakfischer@muenchen.de beate.gsaenger@muenchen.de

      

    Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte hier: Flyer Deutsch

  • P-Seminar Fairtrade – Auf dem Weg zur Fairtrade-School

    Weltweit arbeiten 218 Millionen Kinder im Alter von 5-17 Jahren. Unter ihnen 152 Millionen, die ausgebeutet werden und 73 Millionen davon arbeiten unter sehr schweren und gefährlichen Bedingungen. Deshalb ist es wichtig, etwas dagegen zu unternehmen. Fairtrade ist eine Möglichkeit, ausgebeutete Arbeiter*innen zu unterstützen und ihnen das Arbeiten unter fairen Bedingungen zu ermöglichen. Um Fairtrade auch an unserer Schule zu etablieren, wollen wir, das P-Seminar von Frau Frase, mehrere Aktionen, wie zum Beispiel eine Tauschbörse und den Verkauf von fairen Produkten am Kiosk oder Automaten, durchführen. Unser Ziel ist es, auf diese Weise unsere Schule zu einer Fairtrade-Schule zu machen.

    Seid ihr bereit die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

  • Graffiti für Neuperlach - #Brücke 14

    Kurz vor den Osterferien haben Schüler*innen der 10. Und 11. Jahrgangsstufe unter Anleitung der Graffiti-Künstlergruppe „Der Blaue Vogel“ Graffiti auf Folien entlang der ehemaligen Allianzgebäude in der Fritz-Schäffer-Straße gesprayt. Ziel war es, die anstehende Öffnung des Gebäudes für das große Projekt #Brücke 14 anzukündigen.

     

  • Informationen zur Einschreibung der zukünftigen 5. Klassen

    Liebe Eltern, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Schule! Zur Anmeldung dürfen wir Ihnen Folgendes mitteilen:
    Die Anmeldung findet in diesem Jahr ausschließlich online statt. Hierzu finden Sie ab Freitag, 1.Mai 2020, den entsprechenden Link auf dieser Homepage, über den Sie zu unserem Online-Portal gelangen. Rückfragen hierzu gerne an Susanne Sütsch, Tel. 233-35009. Sollte Ihnen eine Online-Anmeldung aus technischen Gründen nicht möglich sein, können Sie in Ausnahmefällen für den 18.05. bzw. 19.05.20 einen Einzeltermin vereinbaren. --> HIER <--- finden sie alle weiteren Informationen.

    Link zur Online Einschreibung:    https://wvsgymuc.eltern-portal.org/anmeldung

  • Schnuppern am WSG

    ... für unsere zukünftigen fünften Klassen ist in diesem Jahr Chefsache! Unser Schulleiter, Herr Zindler, bietet persönliche Schulhausführungen in Kleingruppen an, und zwar jeweils am Mittwoch um 14 Uhr und am Freitag um 12 Uhr. Telefonische Voranmeldung erbeten unter: 089/233-35000. Treffpunkt: Vor dem Schulgebäude.

  • Schüler IT-Support

    Unser fantastisches Technikteam gibt weiter Gas:

    Wenn ihr ein technisches Problem (im Zusammenhang mit dem Fernunterricht) habt, könnt ihr euch ab jetzt direkt via Mail um Hilfe bemühen. Unter yousupport@wsg.muenchen.musin.de bekommt ihr Schüler zu Schüler Support.

  • Homeworker Tutorial

    In den letzten Wochen wurden wir alle, Schulleitung, Lehrer und Schüler, von einem Tag auf den anderen zur Nutzung digitaler Angebote gezwungen um unsere Schule als Institution weiterleben lassen zu können. Die App Homeworker hilft uns dabei, bringt aber gleichzeitig auch so einige Sorgenfalten auf die Lehrer- und Schülerstirn. Das folgende fantastische Tutorial hilft euch bei der Nutzung der App. Doch nun kommt der Clou: Dies ist kein kommerzielles Profivideo, sondern von unseren Technikteam-Allstars Rasmus Krämer und Timo Köthe erstellt worden:

  • Digitaler Fernunterricht ab 20.04.20

    Liebe Eltern,

    liebe Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5-11,

     

    die Schule bleibt nach den Osterferien für die Jahrgangsstufen 5-11 weiterhin geschlossen.

    Aus diesem Grund wird der digitale Fernunterricht weitergeführt. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen, Rückmeldungen und Wünsche Ihrerseits werden wir das bestehende Angebot entsprechend verbessern und erweitern.

  • BAUMA

    Sie waren wirklich gewaltig, die Maschinen. Geballte Kraft und beeindruckendes Ingenieurswissen waren auf der BAUMA 2019 , der weltgrößten Messe überhaupt versammelt. Thema: Baumaschinen. Und was für welche. Die Kinder der Klasse 6c konnten nicht nur die schiere Größe der Maschinen, sondern auch deren neue, zum Teil künstliche Intelligenz bewundern. Neben einer Raupe, die von München aus gesteuert, in Illinios, USA , dem Tausende von Kilometern entfernt befindlichen Steuerungsgeräts folgt, gab es Einblicke in die unterschiedlichen Formen von Bergbaumaschinen, die die Versorgung der Industrie mit wertvollen Rohstoffen sicherstellen. Viele davon bereits mit Elektromotor.

  • Schüler*innen des Sozialkunde-Kurses Q12 sprechen bei Pulse of Europe

    Am Sonntag, den 07. April 2019 sprachen Schüler*innen aus der Sozialkunde Q12 bei der monatlich stattfindenden Veranstaltung der Bürgerbewegung Pulse of Europe vor einigen hundert Zuhörern auf dem Max-Josephs-Platz in München

    Während der einstündigen Veranstaltung gaben Sie vor einem aufmerksamen Publikum einen Überblick über die vielen Entscheidungen, die in der EU in den letzten Wochen gefällt wurden, sprachen über Ihre Einstellungen zu Europa und interviewten einen Beamten des Europäischen Parlaments.

  • Biathlon auch ohne Schnee?

    Bereits eine Woche nach dem Skilager wartete Anfang April schon die nächste Wintersportart auf unsere Schüler. Doch wie sollte dies ohne Schnee funktionieren? Bei angenehmen Frühlingstemperaturen stellten Sven vom SV Hochvogel sowie Lena vom Bayerischen Skiverband  für die fünften, sechsten und achten Klassen im Sportunterricht Biathlon vor. Dafür brachten die beiden extra Skiroller mit, um so den Langlauf im klassischen Stil simulieren zu können.

  • WSG for future 3.0

    Diesmal war sie da. In Berlin. Und wir auch wieder: In Neuperlach, nach der sechsten Stunde auf dem Pausenhof des WSG. Greta Thunberg, bekannte Klimaaktivistin, rief am vergangenen Freitag in Deutschland persönlich zu mehr Engagement fürs Klima auf und ihr Ruf verhallte auch bei uns in München nicht ungehört.

  • Jazz und Swing am WSG

    Gelungene Gemeinschaftsveranstaltung für die Schüllerinnen und Schüler der Q11 von sechs Münchner Gymnasium.
    Großartige Musiker und Künstler stellten die Entwicklungsgeschichte von Jazz und Swing im Dritten Reich dar.

  • Känguru der Mathematik 2018

    Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Schüler und Schülerinnen freiwillig am bundesweiten Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilgenommen. 173 Teilnehmer der Jahrgangsstufen 5, 7 und 8 haben sich über den Knobelaufgaben den Kopf zerbrochen. Den besten Knoblern wurde sogar ein Hauptpreis zuteil, selbstverständlich inklusive einer angemessenen Würdigung im offiziellen Rahmen.

  • Nachhilfe am WSG

    Liebe Schülerinnen und Schüler, 

    ab sofort findet ihr eine Auswahl von Schülerinnen und Schülern, die am WSG Nachhilfe erteilen, auch auf der Homepage der Schule (unter: Service -> Nachhilfe).

    Die insgesamt 50 zur Verfügung stehenden Personen sind aber auch weiterhin im Schaukasten neben dem Vertretungsplan aufgelistet.

     

     

  • Internationale Wochen gegen Rassismus

    Indigene Völker Brasiliens          

    Das Werner-von-Siemens-Gymnasium beteiligte sich in diesem Jahr an der Aktion „Internationale Wochen gegen Rassismus“. Am 13. März 2018 nahmen die Schülerinnen und Schüler an der Veranstaltung „Blicke der indigenen Völker Brasiliens: Kulturen und Lebensformen“ teil. In diesem Rahmen berichteten zwei Mitglieder der Gruppen der Xervantes und der Krenak über ihr Leben und ihre Probleme im heutigen Brasilien.

  • Schüleraustausch mit Saverne, Frankreich

    Bereits zum zweiten Mal findet in diesem Schuljahr ein Schüleraustausch mit dem Collège Poincaré in Saverne, Frankreich, statt. Eine Gruppe von 25 Schülern besucht ihre französischen Gastfamilien im Elsaß vom 12. bis zum 19. April. Begleitet werden sie von unseren Französischlehrerinnen Frau Wiesinger und Frau Bonhomme.

  • Souveräner 1. Platz in der ersten Runde

    Während Manchester City und der FC Liverpool um den Einzug in das Champions-League-Halbfinale kämpften, traten am Nachmittag zuvor die Fußballer des WSG (WK IV) auf der Bezirkssportanlage am Hasenbergl an, um eine Runde innerhalb der Münchner Stadtmeisterschaft zu überstehen.

    Die Gegner waren keine Geringeren als das Willy-Graf-Gymnasium, das Gymnasium Fürstenried-West und der Jules-Verne Campus.

  • Studientag für die Q11

    „Was soll ich denn bloß machen nach dem Abi? Wie sieht meine Zukunft aus? Passt die Uni überhaupt zu meiner Persönlichkeit?“ – All diese Fragen beschäftigen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und je näher das Abitur kommt desto intensiver setzt man sich mit der Zukunft auseinander.

    Als viele Schülerinnen und Schüler bereits die ersten Züge der Osterferien genießen konnten, hatte die Q11 am schulinternen Studientag die Möglichkeit, in über 30 Studiengänge hineinzuschnuppern. Das Angebot reichte von Jura, Medizin und BWL bis hin zu Bauingenieurswesen und Lehramt. Sogar eine Immobilienmaklerin berichtete von ihren Erfahrungen.

  • Pistenspaß bei herrlichen Bedingungen

    Wintersportwoche der 6. Jahrgangsstufe in der Wildschönau

    [24.04.2017] Wenn Schüler ihre Koffer packen, Skier präparieren und sich von ihren Eltern montags ungewöhnlich lange verabschieden, dann ist es wieder so weit: Die Wintersportwoche steht an! Auch im Jahre 2017 hieß das Ziel Auffach in der Wildschönau/Österreich. 140 Kinder aller 6. Klassen und 14 Lehrkräfte bestiegen am 13.03.2017 die Busse, um sich fünf Tage lang in unserem Nachbarland auf den Pisten auszutoben.

  • Beitrittserklärung

    Bitte füllen Sie die Beitrittserklärung aus!

  • Satzung

    1
    Satzung Förderverein des
    Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums München e.V.
    § 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr
    (1) Der Verein führt den Namen „Förderverein des Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums München e.V.“.
    (2) Der Sitz des Vereins ist München.
    (3) Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts München unter der Vereinsnummer VN 18321 eingetragen.
    (4) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
    § 2 Zweck des Vereins
    (1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Erziehung und Bildung am Städti-schen Werner-von-Siemens-Gymnasium in München.
    (2) Der Satzungszweck wird insbesondere durch die ideelle und materielle Unterstützung des Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums verwirk-licht. Hierzu beschafft der Verein Finanzmittel und leitet diese an das Gym-nasium weiter.
    (3) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaft-liche Zwecke.
    (4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
    (5) Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft.
    (6) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
    (7) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegüns-tigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Landeshauptstadt München, die es unmittelbar und ausschließlich zu Unterstützung des Städ-tischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums zu verwenden hat.
    § 3 Organe des Vereins
    Organe des Vereins sind
    - die Mitgliederversammlung
    - der von der Mitgliederversammlung gewählte Vorstand
    - der von der Mitgliederversammlung gewählte Beirat
    § 4 Aufgaben der Mitgliederversammlung
    (1) Die Mitgliederversammlung ist das oberste beschlussfassende Organ des Vereins. Die Mitgliederversammlung entscheidet über alle Angelegenheiten, die nicht dem Vorstand oder Beirat zugewiesen sind. Aufgaben der Mitglie-derversammlung sind insbesondere:
    2
    - Beschlüsse über Maßnahmen im Interesse des Vereins
    - Wahl des Vorstands und des Beirats
    - Wahl des Kassenprüfers
    - Genehmigung der Jahresabrechnung
    - Festlegung des Jahresbeitrages
    - Entlastung des Vorstandes
    - Beschlüsse über eine Geschäftsordnung
    - Entscheidung über die Aufnahme von Mitgliedern nach Ablehnung durch den Vorstand
    - Entscheidung über die Auflösung des Vereins
    (2) Die Mitgliederversammlung kann dem Vorstand und dem Beirat die Erledi-gung einzelner Angelegenheiten übertragen.
    (3) Die Mitgliederversammlung überwacht die gesamte Tätigkeit des Vereins, insbesondere auch die Ausführung seiner Beschlüsse.
    (4) Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Geschäftsjahr zu-sammen, und zwar innerhalb der ersten drei Monate des Geschäftsjahres. Sie wird vom Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung schriftlich oder per E-Mail einberufen. Die Ladungsfrist beträgt zwei Wochen (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Datum).
    (5) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde.
    (6) Anträge müssen berücksichtigt werden, wenn sie mindestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich bzw. per E-Mail beim Vorsitzenden einge-reicht werden, später nur, wenn 1/4 der Anwesenden dies unter Angabe von Gründen verlangt.
    (7) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann jederzeit vom Vorstand einberufen werden. Sie muss binnen vier Wochen einberufen werden, wenn mindestens 1/4 der Mitglieder dies unter Angabe des Zwecks und der Gründe schriftlich verlangt.
    (8) Beschlüsse der Mitgliederversammlung erfordern die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen, wenn nicht im Einzelfall etwas anderes bestimmt ist; bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt. Zur Änderung der Sat-zung oder des Vereinszwecks ist eine 2/3-Mehrheit erforderlich.
    (9) Jedes Mitglied hat eine Stimme; eine Übertragung des Stimmrechts ist möglich. Sie muss schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Einem Mitglied dür-fen nicht mehr als zwei Stimmen übertragen werden.
    (10) Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden protokolliert. Das Pro-tokoll wird vom Protokollführer und dem Vorsitzenden (oder dessen Vertre-ter) unterzeichnet und auf Verlangen den Mitgliedern per E-Mail bekannt gegeben. Etwaige formelle Einwände müssen in der nächsten Mitglieder-versammlung vorgebracht und behandelt werden. Erfolgen keine Einwände, gilt das Protokoll als angenommen.
    (11) Beschlüsse der Mitgliederversammlung können auch im Umlaufverfahren getroffen werden. Die erforderlichen Mehrheiten gemäß Absatz 8 bleiben unberührt.
    3
    § 5 Vorstand
    (1) Der Vorstand besteht aus
    - dem Vorsitzenden
    - dem stellvertretenden Vorsitzenden
    - dem Schatzmeister
    - dem Schriftführer.
    (2) Der Vorstand wird in der Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmen-mehrheit auf die Dauer von zwei Jahren gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Wiederwahl ist zulässig.
    (3) Die Abwahl eines Vorstandsmitglieds aus wichtigem Grund ist jederzeit möglich. Hierzu ist eine 2/3-Mehrheit der Mitgliederversammlung erforder-lich.
    (4) Der Vorstand vollzieht die Beschlüsse der Mitgliederversammlung.
    (5) Der Vorstand erledigt in eigener Zuständigkeit
    - die laufenden Angelegenheiten, die für den Verein keine grundsätzliche Bedeutung haben und keine erheblichen Verpflichtungen erwarten las-sen. Für die laufenden Angelegenheiten kann die Mitgliederversammlung Richtlinien aufstellen;
    - Aufgaben, die er von der Mitgliederversammlung erhalten hat.
    (6) Der Vorstand entscheidet außerdem über die Aufnahme von Mitgliedern nach § 7 Abs. 3, die Beendigung der Mitgliedschaft nach § 8 Abs. 1 Buchst. c) und über den Ausschluss eines Mitglieds nach § 8 Abs. 1 Buchst. b).
    (7) Der Vorstand ist befugt, an Stelle der Mitgliederversammlung dringliche An-ordnungen zu treffen und unaufschiebbare Geschäfte zu besorgen.
    (8) Der Vorstand beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmen-gleichheit entscheidet der Vorsitzende.
    (9) Der Verein wird durch den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsit-zenden vertreten. Jeder von ihnen ist alleinvertretungsberechtigt und vertritt den Verein nach außen.
    (10) Der Vorstand berichtet in der Mitgliederversammlung über die Einnahmen und Ausgaben und legt den geprüften Jahresabschluss zur Einsicht vor.
    § 6 Der Beirat
    (1) Der Beirat hat für den Vorstand beratende Funktion. Über seine Aufgaben entscheidet die Mitgliederversammlung.
    (2) Der Beirat besteht aus mindestens zwei und höchstens zehn Mitgliedern, die in der Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit auf die Dauer von zwei Jahren gewählt werden. Zusätzlich sollen neben den ge-wählten Mitgliedern die Schulleitung und der Elternbeirat des Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasiums im Beirat vertreten sein.
    (3) Der Beirat beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Bei-räte.
    4
    § 7 Mitgliedschaft
    (1) Jede Person, die die Ziele des Vereins anerkennt, kann die Mitgliedschaft als ordentliches und förderndes Mitglied beantragen.
    (2) Der Antrag ist schriftlich oder per E-Mail abzugeben.
    (3) Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand des Vereins (§ 5) mit einfa-cher Mehrheit, bei Ablehnung durch den Vorstand entscheidet die Mitglie-derversammlung (§ 4) mit einfacher Mehrheit über die Aufnahme.
    § 8 Beendigung der Mitgliedschaft
    (1) Die Mitgliedschaft erlischt durch:
    a) Austritt eines Mitglieds; der Austritt ist schriftlich drei Monate vor Ablauf des Kalenderjahres zu erklären;
    b) Ausschluss des Mitglieds aus wichtigem Grund, insbesondere, wenn ein Mitglied die Interessen des Vereins grob schädigt oder dem Ver-einszweck zuwiderhandelt;
    c) durch Beschluss des Vorstandes, wenn Mitglieder trotz Zahlungsauf-forderung ihren Beitragsverpflichtungen mindestens zwei Jahre nicht nachkommen;
    d) Tod des Mitglieds;
    (2) Über den Ausschluss eines Mitglieds nach Absatz 1 Buchstabe b) ent-scheidet der Vorstand des Vereins mit 2/3-Mehrheit. Die Entscheidung ist dem Betreffenden unter Angabe von Gründen schriftlich mitzuteilen; inner-halb eines Monats nach Eingang der Ausschlusserklärung kann das betref-fende Mitglied beim Vorstand des Vereins schriftlich Einspruch erheben, über den die nächste Mitgliederversammlung (§ 7) nach Anhörung der Be-teiligten mit einfacher Mehrheit entscheidet. Bis zu dieser Entscheidung ruht die Mitgliedschaft.
    (3) Ein ausgeschiedenes Mitglied hat keinen Anspruch an das Vereinsvermö-gen, auch nicht auf anteilige Rückzahlung des Mitgliedsbeitrags.
    § 9 Rechte und Pflichten der Mitglieder
    (1) Jedes Mitglied hat das Recht, an den Wahlen der satzungsmäßigen Organe und an den Veranstaltungen des Vereins mitzuwirken.
    (2) Ordentliche und fördernde Mitglieder haben mindestens den von der Mit-gliederversammlung festgelegten Jahresbeitrag zu entrichten.
    (3) Die Mitglieder verpflichten sich, den Verein nach besten Kräften zu fördern und die vom Verein gefassten Beschlüsse und erlassenen Anordnungen zu befolgen.
    § 10 Auflösung des Vereins
    (1) Der Verein kann nur in einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Mitglie-derversammlung aufgelöst werden. Die Versammlung ist hierzu nur be-schlussfähig, wenn ordnungsgemäß geladen wurde und 3/4 aller Mitglieder anwesend sind.
    5
    (2) Zur Auflösung des Vereins ist die 2/3-Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich.
    (3) Ist die Versammlung nicht beschlussfähig, ist eine neue Mitgliederver-sammlung innerhalb von vier Wochen einzuberufen. Sie ist bei Beachtung der Ladungsfrist in jedem Falle beschlussfähig, darf den Auflösungsbe-schluss jedoch nur mit 2/3 der anwesenden Mitglieder fassen.
    § 11 Inkrafttreten
    (1) Die Änderungen der Satzung wurden in der Mitgliederversammlung vom 2. März 2015 beschlossen.
    (2) Die geänderte Satzung tritt mit der Eintragung in das Register beim Amts-gericht München in Kraft.
    Beschlossen am 02.03.2015
    ____________________________________
    Dr. Christian Lüders
    Der Vorsitzende des Vereins

  • Stories of Berlin

    Die 10. Jahrgangsstufe auf Klassenfahrt in der Bundeshauptstadt  

    [05.04.2017] Vom 13.03 bis 17.03 ging es für die vier zehnten Klassen auf Klassenfahrt nach Berlin. Nachdem wir uns am Münchner Hauptbahnhof zusammengefunden haben, ging es dann auch schon los und nach einer siebenstündigen Zugfahrt kamen wir etwas geschafft aber gut gelaunt in Berlin an.

  • Straßenkind für einen Tag

    Schülerinnen und Schüler des P-Seminars engagieren sich für obdachlose Kinder

    [04.04.2017] Im Rahmen des P-Seminars „Soziales Engagement“ haben Schüler und Schülerinnen das Münchner Team von terre des hommes, der bekannten Organisation für Straßenkinder, unterstützt. Das Thema Obdachlosigkeit und Perspektivlosigkeit von Kindern ist für uns besonders brisant, da die Kinder und Jugendlichen in unseren Alter befinden oder sogar jünger sind, und es aus unserer Perspektive fast unvorstellbar ist, unter welchen Bedingungen diese jungen Menschen überleben.

  • Runde 1 glanzlos überstanden

    WSG-Team zieht mit 10 Mann in Runde 2 ein

    [02.04.2017] Ende März eines jeden Schuljahres ist es wieder so weit: Die Fußballer erwachen aus ihrem Winterschlaf und kämpfen in unterschiedlichen Wettkampfklassen um den begehrten Titel des Münchner Stadtmeisters. Auch in diesem Schuljahr meldete das WSG vier Teams an und die ersten Spiele fanden am 29./30. März am Krehlebogen und der Bert-Brecht-Allee statt.

  • Französisch mit Zertifikat

    Schülerinnen und Schüler des WSG legten Prüfung ab 

    [28.04.2016]. Das DELF-Diplom ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache und dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in einem französischsprachigen Land. In den vergangenen zwei Wochen haben an unserer Schule 16 SchülerInnen diese DELF-Prüfung (schriftlich und mündlich) abgelegt.

  • Italien in guter Erinnerung

    Bericht vom Schüleraustausch mit Padua 

    [25.04.2016] Vom 4. bis zum 11. März 2016 waren wir, eine Gruppe von 15 Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen, zusammen mit Frau Kesten und Herrn Kindermann in Padua. Als wir am Nachmittag nach einer 6-stündigen Fahrt am Bahnhof in Padua angekommen sind, haben uns die italienischen Schüler bereits freudig erwartet. Anschließend sind wir zu unseren Gastfamilien nach Hause gefahren und haben zu Abend gegessen.

  • Einen Blutcocktail bitte!

    Schüler*innen des WSG besuchten Fakultät für Chemie

    [22.04.2016] Am Freitag, den 26. Februar 2016 besuchte der Biologie- und Chemie-Kurs der Q 11 im Rahmen des bio-chemischen Praktikums gemeinsam mit Herrn Förg den Schüler-Info-Tag der Fakultät für Chemie und Pharmazie an der LMU. ,,Wie läuft eigentlich eine Chemievorlesung an der Universität ab?“ Diese Frage wurde zu Beginn des Informationstages in einer Experimentalchemievorlesung zum Thema "Luft" von Professor Peter Klüfers beantwortet.

  • Es lebe der Sport

    Die 8. Klassen im Sportcamp Inzell

    [21.04.2016] Die gesamte 8. Jahrgangsstufe des Werner-von-Siemens-Gymnasiums hielt sich in der Zeit vom 11.-15.04.2016 im Sportcamp Inzell des Bayerischen Landessportverbandes auf, um sich eine Woche lang sportlich zu betätigen. Dabei standen die unterschiedlichsten Sportarten auf dem Programm, u.a. auch Sportarten, die während des regulären Sportunterrichts nicht angeboten werden können.

  • Eine zeitlose Botschaft

    Szenen von Karl Kraus in Wort und Lied 

    [17.04.2016] Am Donnerstag, dem 7. April, gastierten die Schauspieler Roland Astor & Claus Obalski mit ihrem Lesetheater „Die letzten Tage der Menschheit“ in der Aula des Schulzentrums. Die Schüler der Q11, Lehrer und Freunde des Theaters erhielten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der Berliner und Wiener Gesellschaft während des Ersten Weltkriegs.

  • Leistungssteigerung dringend erforderlich

    Trotz 0:4-Niederlage ist das WSG eine Runde weiter 

    [11.04.2016] In der ersten Runde des Münchner Fußball-Schulwettbewerbes der Jahrgänge 2000-02 am 6.4.2016 mussten die WSGler am Krehlebogen eine verdiente Niederlage einstecken. Einziger Trost für die Truppe um Coach Widmann ist das Erreichen der nächsten Runde, da die gemeldete Mannschaft der Maria-Probst-Realschule nicht antrat und somit von Beginn an feststand, dass unsere Kicker eine Runde weiterkommen werden.

  • Erst nachdenken, dann posten

    Spannender Vortrag über die Gefahren in sozialen Netzwerken 

    [06.04.2016] Am Montag, den 4. April 2016 begeisterte der Spezialist für Internetkriminalität, Herr Karakaya, von der Münchner Kriminalpolizei in seinem Vortrag die rund 300 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und der Realschule. Folgende Themen sind von ihm in seiner sehr pfiffigen und ansprechenden Art erklärt worden:

  • Reduce, reuse und recycle

    Über den alltäglichen Umgang mit Ressourcen

    [05.04.2016] „Wer hat heute schon Ressourcen benutzt?“ Mit dieser Frage begann die 90minütige Veranstaltung in der Mensa für die 5. bis 7. Jahrgangsstufe in der Aula des Mensagebäudes am 10.3.16. Allen Jahrgangsstufen war schnell klar, dass sie ständig mit Ressourcen zu tun haben. Es gelang ihnen sogar den Begriff zu erklären und Beispiele anzugeben, wie „beim Zähneputzen“ oder „bei der Fahrt zur Schule“.

  • Die letzten Tage der Menschheit

    Was sind das bloß für Zeiten, in denen wir leben?

    [02.04.2016] Wer sich die Frage dieser Tage wiederholt stellt, der findet auch Interesse an der Aufführung  von Karl Kraus Satire „Der letzten Tage der Menschheit“ durch die renommierten Schauspieler Roland Astor & Claus Obalski am Städtischen Werner-von-Siemens-Gymnasium.

    Die Fachschaften Deutsch und Geschichte laden zu dieser Veranstaltung, die eigentlich für die Oberstufe gedacht ist, auch die Öffentlichkeit ein.

    Es eröffnet sich ein Strudel aus Stimmen und Lauten, Ansichten und Überschriften, die zum größten Teil von Karl Kraus aus Originalzitaten seiner Zeitgenossen montiert worden sind. Sie sind dadurch nicht weniger beißend und treffend. Ganz im Gegenteil: Eindringlich werden die Kriegstreiber und ihre Falken vorgeführt, der zynische Militarismus wird entlarvt und die Protagonisten auf die Streckbank der Satire gespannt. Und wir Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihnen. Trotz aller Überzeichnung – Unmoral und Patriotismus geben sich hier teuflisch die Hand – bleibt dem Publikum das Lachen im Halse stecken. Zu deutlich werden die Parallelen zur Gegenwart.

    Astor & Obalski leihen dieser Polyphonie ihre Stimmen, legen sich mit ihrer ganzen Präsenz ins Zeug und stellen sich mit aller Macht in den Dienst der Friedensbewegten. Lassen Sie sich von ihnen zu den „Letzten Tagen der Menschheit“ entführen!

    Termin:

    Donnerstag, der 07.04.2016, 19.00 Uhr in der Aula des Schulzentrums an der Quiddestr.

    Der Eintritt ist frei!

  • Schneevergnügen und Sonnenschein

    Rückblick auf ein erfolgreiches Skilager 2016

    [02.04.2016] Besser kann es überhaupt nicht laufen. Als am Freitag, den 18. März gegen 18 Uhr, die Busse am WSG wieder ankamen, blickte man in erschöpfte, aber begeisterte Gesichter. Hinter den 124 Kindern der 6. Jahrgangsstufe und den 13 Lehrkräften lagen eine Woche Skivergnügen, strahlender Sonnenschein und unzählige Erlebnisse, an die man sich auch noch nach der gemeinsamen Schulzeit erinnern wird.

  • Online sicher unterwegs

    Spannender Vortrag über die Risiken in sozialen Netzwerken

    Von Sylva Dietl

    Am Montag, 20.4.2015 begeisterte der Spezialist für Internetkriminalität, Herr Karakaya von der Münchner Kriminalpolizei, in seinem Vortrag die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe.

  • Networking am Bosporus

    Eine Comenius-Fahrt nach Sakarya 

    Von Okhan Sari, Q11

    [24.04.2015] Im Rahmen des Comenius-Projekts trafen sich insgesamt 23 Schüler und Lehrer aus Frankreich, Italien, Tschechien und München in der Woche vom 15. bis zum 20. März in Sakarya/Türkei. Nach unserer Ankunft in Istanbul wurden wir bei Gastfamilien in Sakarya (100 km von Istanbul entfernt) untergebracht.

  • Starke Leistung in Unterzahl

    WSG-Fußballer qualifizieren sich für nächste Runde

    Von Dominik Widmann

    [23.04.2015] Die Fußball-Schulmannschaft der Jahrgänge 1999-2001 konnte in der 2. Runde einen weiteren Erfolg verbuchen und qualifizierte sich mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung für die nächste Runde am 28.4.15 Aufgrund kurzfristiger Absagen von zwei Spielern trat das Team in beiden Begegnungen mit lediglich zehn Mann an, was die restlichen Spieler unheimlich motivierte.

  • Wer sauber rausgeht, war nicht da

    WSG-Schüler ziehen regelmäßig nach Maulwurfshausen

    Von Hergen Kicker

    [21.04.2015] Lagerfeuerromantik, verschlungene lehrerfreie Wege, Spiele und Häuser zum Selbstbauen: Das ist die Städtische Spiel- und Freizeitstätte Maulwurfshausen, die unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Ganztagsangebots (offen und geschlossen) besuchen dürfen, wenn die Hausaufgaben erledigt sind.

  • All my jewelleries

    Die Klasse 10d in den Kunstarkaden

    Von Fabian Hasselbach,Klasse 10d

    [20.04.2015] Am 18. März besuchte die Klasse 10d eine Kunstausstellung in den Kunstarkaden. Eine junge Kunstpädagogin, die derzeit die Ausstellung leitet, stellte uns die vier verschiedenen Künstler vor: Junwon Jung, Merlin Klein, Martin Papcún und Pedro Sequeira. Um uns genauer mit den Kunstobjekten zu beschäftigen, sollten wir uns in vier Gruppen aufteilen.

  • Es wird nicht nur Theorie gelehrt…

    Elektrik-Projekt der Klasse 9b

    von Rebecca Benöhr

    [16.04.2015] Ein wichtiges und äußerst interessantes Gebiet in der Physik ist die Elektrik. Es werden die elektrischen und magnetischen Felder sowie die Induktion anhand zahlreicher Experimente erklärt und auch der Alltagsbezug (Elektromotor, Elektronenstrahlröhre etc.) soll natürlich nicht zu kurz kommen. Doch wie funktioniert so ein Lautsprecher, der sich in den Ohrstöpseln der MP3-Player und Handys befindet, die sich die WSGler tagtäglich vor dem Schulhaus aus den Ohren ziehen?

  • Mit weißer Weste

    Fußballer ziehen souverän in die nächste Runde ein

    [07.04.2015] Die Fußball-Schülermannschaft der Jahrgänge 1999-2001 hat am 26.3.2015 die erste Qualifikationsrunde souverän gemeistert und sich mit einem 1. Platz für die nächste Runde qualifiziert. Unter der Leitung von Herrn Widmann konnte man mit nur einem Gegentor die guten Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen und sowohl aus taktischer als auch spielerischer Sicht überzeugen. Gegen die Realschule Gut Warnberg wurde im zweiten Spiel des Tages mit einem 8:0-Kantersieg mächtig Selbstvertrauen getankt.

  • Spektakel am Himmel

    Auch das WSG hatte gute Sicht auf die Sonnenfinsternis

    Von Brigitte Bleicher

    [31.03.2015] In den Tagen vor der partiellen Sonnenfinsternis wurde die Aufregung immer größer: Zu wenig Sofi-Brillen, aber auch nicht genug Folie, um alle gewünschten Brillen zu basteln! Während der Sofi wurden dann Brillen getauscht oder selbstgebastelte Lochkameras eingesetzt, um die Verdunklung der Sonne durch den Mond verfolgen zu können.

  • Schneestaub und Sonnenschein

    Skiwoche der 6. Jahrgangsstufe in der Wildschönau

    Von Dominik Widmann

    [31.03.2015] Montag, 16. März 2015, 8.30 Uhr vor der Nordwiese. Ca. 120 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, unzählige gepackte Koffer, Ski- und Snowboardausrüstung, 12 Lehrkräfte, drei Busse. Das Skilager 2015 stand auf dem Programm. Und nach einer entspannten Busfahrt konnte der Tross sein Quartier in der Wildschönau auch schon beziehen.

  • Mit nur einem Gegentor ausgeschieden

    Bitteres Aus für die Schulmannschaft WKII am Surheimer Weg

    Von Dominik Widmann

    [29.04.2014] Kurz vor Beginn der wohlverdienten Osterferien stand für die Fußballer des WSG (Wettkampfklasse II) noch die zweite Runde der Schulmannschaft auf dem Programm. 13 Mann und ihr Betreuer Herr Widmann machten sich also auf dem Weg, die gute Leistung der ersten Runde zu bestätigen. Doch es sollte anders kommen.

  • Fest der Kulturen – Fest der Vielfalt

    Großer Andrang am Tag der offenen Tür

    Von Antonia Gollwitzer & Susanne Sütsch

    [10.04.2014] Wie schon im vergegangenen Schuljahr fand in diesem Jahr wieder das Projekt „Lust auf Lyrik“ in Zusammenarbeit mit dem Schwabinger „LyrikKabinett“ statt. Dabei stellten Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen (unter Anleitung von Dichterinnen und Dichtern verfasste) eigene Werke vor. Das war nur einer von vielen Programmpunkten, mit denen auch das diesjährige „Fest der Kulturen - Fest der Vielfalt“ aufwarten konnte.

  • Dem neuen Gürtel verpflichtet

    Erfolgreiche Judo-Prüfung am WSG  

    Von Bettina Pichelmann

    [25.04.13] Am Mittwoch, den 24.4.2013 war es endlich so weit und die Teilnehmer des Wahlunterrichts Judo durften zeigen, was sie in diesem Schuljahr bisher alles gelernt haben.
    Die anfängliche Aufregung verflog rasch, als vor zahlreichen Zuschauern die eingeübten Würfe und Haltegriffe sicher präsentiert werden konnten. Immer wieder schleuderte ein Judoka den anderen spektakulär durch die Luft, dabei landeten aber alle mit gekonnter Fallschule weich auf den ausgelegten Turnmatten.

  • Es wird öffentlich: Lust auf Lyrik!

    Veranstaltung im Kulturhaus Neuperlach

    Von Antonia Gollwitzer

    Bald schon ist es soweit! Am 8. Mai um 19:30 Uhr werden unsere Schülerinnen und Schüler ihre in Zusammenarbeit mit dem Lyrik Kabinett verfassten Werke im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidl-Platz 1 öffentlich aufführen.

    Die Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Wochen im Rahmen des Deutsch­unterrichtes eigene Texte gestaltet und diese vorzutragen geübt.

  • Es wird öffentlich: Lust auf Lyrik!

    Veranstaltung im Kulturhaus Neuperlach

    Von Antonia Gollwitzer

    Bald schon ist es soweit! Am 8. Mai um 19:30 Uhr werden unsere Schülerinnen und Schüler ihre in Zusammenarbeit mit dem Lyrik Kabinett verfassten Werke im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidl-Platz 1 öffentlich aufführen.

    Die Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Wochen im Rahmen des Deutsch­unterrichtes eigene Texte gestaltet und diese vorzutragen geübt.

  • Känguru der Mathematik am WSG

    Rekordbeteiligung: 418 Schüler machten mit

    Von Bettina Pichelmann

    [17.04.13] Am Donnerstag, 11. Arpil 2013 fand in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 der Känguru-Wettbewerb der Mathematik statt. 418 Schülerinnen und Schüler knobelten gleichzeitig mit über 600000 in ganz Deutschland über spannenden und interessanten Aufgaben. Das WSG hat damit einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt!

  • Känguru der Mathematik am WSG

    Rekordbeteiligung: 418 Schüler machten mit

    Von Bettina Pichelmann

    [17.04.13] Am Donnerstag, 11. Arpil 2013 fand in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 der Känguru-Wettbewerb der Mathematik statt. 418 Schülerinnen und Schüler knobelten gleichzeitig mit über 600000 in ganz Deutschland über spannenden und interessanten Aufgaben. Das WSG hat damit einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt!

  • Biologie in der 8. Klasse

    Link zum Lehrplan

    Der Evolutionsgedanke beherrscht die Biologie in dieser Jahrgangsstufe, der sich zunächst in Inhalten über einzellige Mikroorganismen zu einfachen Vielzellern bis hin zur Vielfalt wirbelloser Tiere wiederspiegelt.

    • Unterrichtsgang in den Lokschuppen Rosenheim, Ausstellung „Tiefsee“:

    SchülerInnen einer 8. Klasse gewinnen einen Eindruck der biologischen Vielfalt in der Tiefsee

    • Auf dem Streifzug durch die Evolution begegnen den SchülerInnen Fossilien als Belege für die Evolutionstheorie:

    Archaeopteryx

    Der „Urvogel“ hat im Jura vor mehr als 150 Millionen Jahren gelebt. Er gilt als wichtiges Brückentier mit Merkmalen heutiger Reptilien und Vögel und belegt damit die stammesgeschichtliche Verwandtschaft dieser Wirbeltierklassen!

    • Ähnlichkeiten in Körpermerkmalen von Lebewesen, die auf gemeinsame Vorfahren hinweisen:

    Homologie bei Wirbeltierherzen

    Ähnlichkeiten im Grundbauplan der Herzen von Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren weisen auf die Abstammung von gemeinsamen Vorfahren hin!

    • Charles Darwin mit seiner berühmten Selektionstheorie, die auch auf die Evolution des Menschen übertragbar ist:

    Schädel

    Homo erectus, der „aufrechte Mensch“ hat bis vor ca. 130000 Jahren Gebiete der Erde besiedelt und gilt als direkter Vorfahre des Homo sapiens!

  • Biologie in der 9. Klasse

    Link zum Lehrplan

    In dieser Jahrgangsstufe beschäftigen sich die SchülerInnen mit Themen, die sich jeweils dazu anbieten, einen Bezug zu deren Lebensabschnitt auf der Schwelle zum Erwachsenwerden herzustellen:

    • Kenntnisse über Aufbau und Funktion von Nerven- und Hormonsystem bilden die Grundlage zum Verständnis für die Wirkung von Drogen und deren Gefahrenpotential:

     Neuron: Milliarden von hochspezialisierten Nervenzellen bilden das Nervensystem.

    Gehirn: Dieses ganz besondere Modell ermöglicht einen „scheibchenweisen“ Blick in die verschiedenen Hirnareale des Menschen. 

    • Einblicke in die komplexe Funktionsweise des menschlichen Immunsystems leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung eines verantwortungsvollen und damit erwachsenen Umgangs mit der eigenen Gesundheit, sowie der anderer Menschen.
    • Grundlagen der Genetik und Gentechnik kommen dem Bedürfnis Jugendlicher entgegen, zu aktuellen Themen eine Meinung zu entwickeln und diese auch vertreten zu können.
  • Biologie in der 10. Klasse

    Link zum Lehrplan

    Mit dem Stoffwechsel des Menschen greift der Lehrplan ein Thema der Unterstufe nochmals auf, hier jedoch mit vertieftem Schwerpunkt auf zellulärer und molekularer Ebene.Was sind Enzyme und welche Rolle spielen sie in unserem Körper oder auch in der Biotechnologie? Welche Vorgänge finden in unseren Zellen statt und wozu dienen sie?

    Die Ökologie als weiterer großer Themenbereich in dieser Jahrgangsstufe informiert und sensibilisiert die SchülerInnen für die empfindlichen Wechselwirkungen innerhalb von Ökosystemen und für die Notwendigkeit, diese zu schützen und zu erhalten.

  • Biologie in der Q11 & Q12

    Link zum Lehrplan

    Das Niveau der Unterrichtsinhalte der Oberstufe orientiert sich an der Studierfähigkeit, die am Ende von den SchülerInnen erreicht werden soll.

    So wird das Thema „Stoffwechsel der Lebewesen“ unter vorwiegend biochemischen Aspekten abgerundet.

    Genauso verhält es sich mit dem Themenbereich „Genetik“, der mit vertieften Inhalten aus der klassischen, aber vor allem der Cytogenetik und der Molekulargenetik zwar anspruchsvoll, zugleich jedoch faszinierend und von hoher gesellschaftspolitischer Brisanz ist.

    Im „Genlabor“ des Deutschen Museums darf experimentiert werden: SchülerInnen beim Erstellen eines genetischen Fingerabdrucks!

  • Seminare

    W-Seminar 2009/11

    „Bionik – was wir uns von Pflanzen und Tieren abschauen können“

    Bionik ist das Lernen von der Natur für eine verbesserte Technik. Im Seminar wurden exemplarisch Entwicklungen aus der Bionik vorgestellt, sowie Vorbilder aus der Natur besprochen. Ziele der Seminararbeiten waren, bionische Erfindungen zu verstehen, biologische Konzepte zu beschreiben und auf die Technik der Zukunft einzugehen.

    Themen-Beispiele:

    1. Leichtbau – was Ingenieure von Bäumen und Knochen lernen
    2. Lotus-Effekt – Vergleich unterschiedlicher Lebewesen, Verwendung in der Technik
    3. Mit Infrarot zu Beute, Brand und Brut

    W-Seminar 2010/12

    „Pfui Spinne? Die faszinierende Welt der Spinnentiere“

    Die SchülerInnen beschäftigten sich mit der enormen Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Spinnentiere, zu denen neben den „Echten Spinnen“ Milben, Skorpione und Weberknechte zählen.

    Themen-Beispiele:

    1. „Gehst du zum Weibe, dann vergiss die Fliege nicht!“

    Überlebensstrategien von Spinnenmännchen bei Balz und Begattung

    1. Milbenkäse selbst gemacht
    2. Die Wasserspinne lebt im Wasser und wird nicht nass

    W-Seminar 2011/13:

    „Ökologie und Architektur“

    Der erweiterte Begriff der Ökologie, die Humanökologie, sieht in der Architektur Ansätze, Wohnanlagen und Stadtquartiere als Ökosysteme zu betrachten. Sie sind Gebilde aus belebten und unbelebten Bestandteilen, die untereinander und mit ihrer Umgebung Stoff, Energie und Information austauschen.

    Themen-Beispiele:

    1. Generationsgerechtes Bauen – Umgestaltung eines bestehenden Wohnkomplexes
    2. Energiekonzept einer Siedlung am Beispiel der Maikäfersiedlung, München
    3. Landschaftsgestaltung der Maikäfersiedlung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse ihrer Bewohner

    Der Bau eines Modells zur Landschaftsgestaltung war Bestandteil der Seminararbeit

     

    W-Seminar 2012/14

    „Leben im Extrem“

    Welche faszinierenden Anpassungen haben Lebewesen entwickelt, die jenseits der Grenzen leben, innerhalb derer man die Existenz von Leben vermutet? Wie spielen physiologische, anatomische und ökologische Aspekte zusammen, die z.B. in extremer Kälte oder Hitze, unter extremen Druckverhältnissen oder in extrem saurer Umgebung Leben ermöglichen?

    Themen-Beispiele:

    1. Der Pottwal – ein Säugetier in 3000 Meter Tiefe
    2. Der Pompejiwurm: ein thermophiler Vielzeller
    3. Streifengänse: Langstreckenflug über den Himalaja

    W-Seminar 2013/14 (geplant)

    „Anthropozän, das Zeitalter des Menschen und sein Einfluss auf die Umwelt“

    Das kollektive Ausmaß menschlicher Aktivitäten ist zur dominierenden Kraft einer globalen Umweltveränderung geworden. Diese zeigt sich nicht nur im Klimawandel und seinen Folgen, sondern ebenso in einer Umgestaltung der Natur, der Verdrängung natürlicher Vegetation, einem Artensterben, aber auch einer globalen Artenwanderung.

    Themen-Beispiele:

    1. Neozoen und deren Einfluss auf die heimische Tierwelt
    2. Vogelzug und Klimawandel
    3. Korallenbleiche: Ursachen und Auswirkung auf das Ökosystem Meer
  • Informationen zum 2. Elternsprechtag

    Auf Wunsch der Klassenelternsprecherinnen und -sprecher werden die Vormerklisten im ersten Stichgang der Ebene 2 (vor den Räumen 201-206) ausgehängt. Wir wollen Ihnen damit lange Wartezeiten ersparen, aber auch die Möglichkeit schaffen, möglichst viele Lehrkräfte zu sprechen.

    Voraussetzung für den Erfolg dieses Verfahrens ist, dass eine Sprechzeit von 5 bis 7 Minuten eingehalten wird. Die Eltern werden gebeten, nach spätestens 7 Minuten an die Tür zu klopfen. Wir bitten Sie um Verständnis fü diese Maßnahme, die jedoch Ihren eigenen Interessen dienen soll. Für längere Aussprachen nützen Sie bitte die wöchentlichen Sprechstunde der Lehrkräfte.

    Neben den Lehrkräften stehen auch wieder Mitglieder des Elternbeirats in der Eingangshalle zu einem Gespräch zur Verfügung.

    Aktuelle Raumpläne für den 2. Elternsprechtag werden am Haupteingang auf einem Tisch ausgelegt. Über kurzfristige Änderungen werden Sie ebenfalls in der Eingangshalle informiert. Beachten Sie bitte, dass auf dem Lehrerparkplatz und in der Umgebung nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen. 

    Zurück

  • Ein schreckliches Urteil

    Zeitzeuge Günther Rehbein erzählte der Q11 von seinem Leben im Unrechtsstaat DDR

    Von Antonia Gollwitzer

    [16.04.13] Im Rahmen des Geschichtsunterrichts führt das Städt. Werner-von-Siemens-Gymnasium turnusmäßig Zeitzeugenbefragungen durch. Am Dienstag, den 16.04.2013, berichtete Günther Rehbein der Q11 von seinen Erfahrungen. Günther Rehbein (geb. 1933 in Gera) war ausgebildeter Maler.

  • Ein schreckliches Urteil

    Zeitzeuge Günther Rehbein erzählte der Q11 von seinem Leben im Unrechtsstaat DDR

    Von Antonia Gollwitzer

    [16.04.13] Im Rahmen des Geschichtsunterrichts führt das Städt. Werner-von-Siemens-Gymnasium turnusmäßig Zeitzeugenbefragungen durch. Am Dienstag, den 16.04.2013, berichtete Günther Rehbein der Q11 von seinen Erfahrungen. Günther Rehbein (geb. 1933 in Gera) war ausgebildeter Maler.

  • Reise in die Unterwelt

    Die Klasse 6e besuchte das Ägyptischen Museum

    Von Andrea Reiter

    [8.4.2013] Im Rahmen des projektorientierten Unterrichtsgangs der 6. Klassen begab sich die Klasse 6e am 5. März 2013 auf eine "Reise in die Unterwelt". In zwei Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler von Ägyptologinnen durch das Grab des Königsschreibers Rai geführt, das in zahlreichen Zeichnungen einen sehr guten Einblick in die Geschehnisse nach dem Tod im alten Ägypten zeigt.

  • Reise in die Unterwelt

    Die Klasse 6e besuchte das Ägyptischen Museum

    Von Andrea Reiter

    [8.4.2013] Im Rahmen des projektorientierten Unterrichtsgangs der 6. Klassen begab sich die Klasse 6e am 5. März 2013 auf eine "Reise in die Unterwelt". In zwei Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler von Ägyptologinnen durch das Grab des Königsschreibers Rai geführt, das in zahlreichen Zeichnungen einen sehr guten Einblick in die Geschehnisse nach dem Tod im alten Ägypten zeigt.

  • Dem Klimawandel auf den Grund gehen

    Bücherquiz in der Schulbibliothek des WSG für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7

    [7.4.2013] Bis Ende April veranstaltet unsere Schulbibliothekarin, Frau Beißner, ein Bücherquiz über das Thema Klimaveränderung. Daran teilnehmen dürfen alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe. Wer mitraten will, soll in einer Freistunde oder nach der Schule in die Schulbibliothek des WSG ins Mensagebäude kommen und 25 Minuten Zeit mitbringen. So lange benötigt man nämlich in etwa, um den Fragebogen auszufüllen. Jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer gewinnt ein Buch!

  • Spaß beim Knobeln und Parabelrutschen

    Schülerinnen des WSG gewinnen Gedichtwettbewerb am Tag der Mathematik

    Von Andrea Reiter

    [6.4.2013] Am 9. März 2013 fand der 13. Tag der Mathematik an der TU statt. Mit dabei waren 18 Schülerinnen und Schüler des WSG. Nach einem Eintrag in das Gästebuch, einer Thaleskreis-Blume, knobelten die Mathematik-Begeisterten in Gruppen in den Wettbewerben. Die Aufgaben haben alle gut bearbeitet, auch wenn dann am Ende das Losglück nicht auf unsere Teilnehmer fiel. Dafür haben Lisa Faraj und Laura Peichl aus der 6. Klasse den Gedichtwettbewerb gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

  • Spaß beim Knobeln und Parabelrutschen

    Schülerinnen des WSG gewinnen Gedichtwettbewerb am Tag der Mathematik

    Von Andrea Reiter

    [6.4.2013] Am 9. März 2013 fand der 13. Tag der Mathematik an der TU statt. Mit dabei waren 18 Schülerinnen und Schüler des WSG. Nach einem Eintrag in das Gästebuch, einer Thaleskreis-Blume, knobelten die Mathematik-Begeisterten in Gruppen in den Wettbewerben. Die Aufgaben haben alle gut bearbeitet, auch wenn dann am Ende das Losglück nicht auf unsere Teilnehmer fiel. Dafür haben Lisa Faraj und Laura Peichl aus der 6. Klasse den Gedichtwettbewerb gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Mensa-Speiseplan

Woche vom 25.10. - 29.10.

Montag:

- Putengulasch mit Salzkartoffeln und Salat

-  Broccolinuggets mit Butterreis und Zitronen-Joghurtsauce

 

Dienstag:

- Cevapcici mit Ajvar und Djuvec Reis

- Rahmspinat mit Rahmkartoffeln

 

Mittwoch:

- Tortellini gefüllt mir Ricotta und Tomatensauce

- Mozzarellasticks mit Sour Cream und Pommes Frites

 

Donnerstag:

- Bratwurstschnecke (Pute) mit Sauce und Kartoffelpüree

- Kartoffeltaschen, gefüllt mit Frischkäse. Dazu Mischgemüse mit Asia Sauce

 

Freitag:

Kaiserschmarrn mit Apfelmus

Schulpsychologie

Sie erreichen uns im Schuljahr 2021/22 wie folgt:

 

Sabine Rimmele
Telefon 089/23335136
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder über Elternportal

Telefonsprechstunde Montag 6. Stunde
Schülersprechstunde Donnerstag 2. Pause


 

Mareike Höll
Telefon 089/23335052
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder über Elternportal

Telefonsprechstunde Montag 6. Stunde
Schülersprechstunde Dienstag 2. Pause

Kontakt

 

Städtisches Werner-von-Siemens-Gymnasium

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)

 Sprachliches Gymnasium (SG)

 Sprachenfolge

 

Quiddestraße 4

81735 München

Quiddestraße [U5]

Tel.: 089 233 35000

Fax.: 089 233 35007

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Servicetelefon

Das Referat für Bildung und Sport hat ein Auskunfts- und Beratungsservice für alle Fragen rund um die Themen Bildung und Sport eingerichtet. 

Tel. 233-96779

Weitere Informationen finden Sie hier

Anmeldung